We proudly present – unser neues zu Hause. Unsere neueste Errungenschaft nach tagelanger Online-Suche.

Vor dem Kauf haben wir einen „Mechanical Check“ durchgeführt. Dieser prüft alle Bremsen und wichtigen Teile am Motor. Hierbei wurden nur leichte Mängel festgestellt. Dadurch hatten wir jedoch eine gute Argumentationsgrundlage um den Preis nochmal um 500$ zu drücken (statt $6200 dann $5700).

Beim Autokauf haben wir darauf geachtet, dass die Registrierung (REGO) und die WOF (TÜV) vorhanden sind und das Auto Self-Contained ist. Da der WOF (=TÜV) des Autos jedoch bald abläuft, da man diesen hier jährlich machen muss, haben wir uns entschieden die WOF direkt aufzufrischen. Der WOF-Prüfer stellte leider sehr ähnliche Mängel wie beim T4-Bulli zu Hause fest: ROST! Urteil: WOF nicht bestanden. 28 Tage Zeit, um die Mängel zu beseitigen. Also ab zum nächsten Lackierer mal einen Kostenvoranschlag machen lassen. Lächerliche $1200 wollte der Jung haben. Nur für ein paar Roststellen an der Tür, an der Heckklappe sowie der Halterung und an der A-Säule von außen. Wie auf den Fotos zu sehen waren leider auch Löcher dabei. $1200?!?!?!? Hallo? Nagut ist halt sein Job, aber das kriegen wir auch selber hin. Schleifpapier, Drahtbürste, Rostumwandler und Silberspray in den Einkaufswagen und ab die Post. Für die Löcher musste Silikon und Alufolie herhalten aber: WOF erfolgreich bestanden, Fahrzeug offiziell zugelassen. 1 Tag Arbeit = $1140 gesparrt.